Einige Fernverkehrsunternehmen nahe am Abgrund... (...oder schon dahinter)

Begonnen von Torsten, Donnerstag, der 07.03.13, 20:33 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Torsten

Die vergangenen Wochen im Fernverkehr haben die "Spreu vom Weizen" getrennt. Einigen Unternehmen ist es gelungen, jede Menge Geld mit dem neuen System zu erwirtschaften. Andere schreiben dagegen in hohem Maße Verluste. Vor Start der Versteigerungsphase am 11.03. daher noch einmal der eindringliche Hinweis, dass Fernverkehr einer guten wirtschaftlichen Vorüberlegung bezüglich zu erwartender Einnahmen und Kosten bedarf. Macht Euch bitte Gedanken, bevor ihr ein Angebot abgebt! Habt ihr eine Trasse ersteigert, ist die Subvention bzw. Zahlung an BahnPlan fix und lässt sich nicht mehr ändern, auch nicht im Trassenhandel. Der Trassenhandel läuft ausschließlich zwischen den EVU und eben nicht ggü. BahnPlan.

Diejenigen Unternehmen, die quasi pleite sind, werden gebeten, via Chat, ICQ, Mail oder IGM Kontakt mit der Leitung FV aufzunehmen, um gemeinsam Rettungspläne zu erarbeiten. Eure Ideen sind dabei willkommen.
First Transport - Ihr Verkehrsdienstleister in der Luft und auf der Schiene - www.first-transport.de