Kündigung von Trassenrechten bis 13.01.2013 möglich

Begonnen von Torsten, Sonntag, der 30.12.12, 11:09 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Torsten

Sonntag, der 30.12.12, 11:09 Uhr Letzte Bearbeitung: Sonntag, der 30.12.12, 11:57 Uhr von Torsten
Die erste Fernverkehrsabrechnung ist erfolgt. Auf dieser Basis wurde auch der Kostenausgleich für Strecken durchgeführt, die bei Berücksichtigung von Einnahmen, Ausgaben sowie Trassensubvention/-zahlung ein negatives Betriebsergebnis aufweisen. Es sind doch einige Strecken davon betroffen. Bitte beachtet, dass der Kostenausgleich nur bis bis zum 18.02.2013 (kleiner Fahrplanwechsel) erfolgt. Danach wird es keinen Kostenausgleich mehr geben. Es macht also Sinn, die Trassenrechte zum 18.02.2013 zu kündigen, wenn ohne Kostenausgleich kein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist. Die hierzu erforderliche Frist endet bereits am 13.01.2013, damit danach die Trassenreservierung für den kleinen Fahrplanwechsel erfolgen kann. Das Gleiche gilt für Trassen die ihr nicht befahrt, denn nach dem 18.02.2013 werden die Strafzahlungen bei Nicht-Befahren in Höhe von 50.000 EUR/Woche fällig.
Zum Kündigen von Trassenrechten geht bitte in der "FV-Trassenverwaltung" auf den Menüpunkt "nicht benötigte Trassen kündigen" und wählt im anschließenden Menü die konkreten Trassen aus.
First Transport - Ihr Verkehrsdienstleister in der Luft und auf der Schiene - www.first-transport.de