BahnPlan
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 23.05.2018, 12:49:21


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Kat.3: KBS 615 Frankfurt (Main) - Fulda  (Gelesen 453 mal)
LeipzigGleis18a
BahnPlanTeam
Team Ausschreibungen
****
Beiträge: 799

Wolfsbahn (WBA)


« am: 23.04.2018, 22:31:54 »

Vorworte:
  • Danke an Björn für die umfangreichen Vorbereitungen zu dieser Ausschreibung!
  • Diese Ausschreibung ist aufgrund der Vielzahl der zu beachtenden Fernverkehrstrassen, der doppelten Streckenführung Frankfurt - Hanau und der Dreigleisigkeit Wolfgang - Hailer-Meerholz sehr knifflig, gibt euch jedoch auch einige Freiheiten. Sucht am besten zuerst eine mögliche Trasse über Offenbach Hbf und plant dann die anderen Verkehre und Abschnitte.
  • Da sich zum großen Fahrplanwechsel im Juni die Lage einiger Fernverkehrstrassen ändert, sind bereits die aktualisierten verlinkten Trassen zu beachten.

Das Land Hessen schreibt den Betrieb auf folgender Strecke erstmalig aus:

KBS 615 Frankfurt - Wächtersbach - Fulda "Kinzigtalbahn"

Die Strecke ist zwischen Wolfgang und Hailer-Meerholz dreigleisig, ansonsten zweigleisig und durchgehend elektrifiziert. Die geforderte Bediengeschwindigkeit beträgt 160 km/h.

Trassenlänge und -kosten
|
Von
|
Nach
|
Trassenlänge [km]
|
Trassenpreis [€]
||
|
Frankfurt (Main) Hbf
|
Hanau Hbf
|
22,998
|
114,99
|südmainisch|
|
Frankfurt (Main) Hbf
|
Hanau Hbf
|
24,335
|
121,68
|nordmainisch|
|
Hanau Hbf
|
Gelnhausen
|
21,120
|
105,60
||
|
Gelnhausen
|
Wächtersbach
|
10,669
|
53,35
||
|
Wächtersbach
|
Bad Soden-Salmünster
|
6,561
|
32,81
||
|
Bad Soden-Salmünster
|
Fulda
|
42,258
|
211,29
||

Bahnhöfe und Fahrzeiten:
|
Von
|
Nach
|
RE
|
RB
|
ICE-T
|
ICE & ICE-3
|
IC
|
IR
|
Bemerkungen
|
|
Frankfurt (Main) Hbf
|
Frankfurt (Main) Süd
|
4
|
4
|
4
|
4
|
4
|
5
||
|

|

|

|

|

|

|

|

|

|
|
Frankfurt (Main) Süd
|
Offenbach (Main) Hbf
|
4
|
4
|
3
|
1311/1312: 4; sonst: 3
|
3
|
4
|südmainisch|
|
Offenbach (Main) Hbf
|
Hanau Hbf
|
7
|
7
|
6
|
1603/1604: 7; sonst: 6
|
7
|
7
|südmainisch|
|

|

|

|

|

|

|

|

|

|
|
Frankfurt (Main) Süd
|
Hanau Hbf
|
14
|
14
|
-
|
-
|
-
|
-
|nordmainisch|
|

|

|

|

|

|

|

|

|

|
|
Hanau Hbf
|
Wolfgang*
|
2
|
2
|
2
|
2
|
-
|
2
||
|
Wolfgang*
|
Langenselbold
|
5
|
8
|
3
|
3
|
-
|
3
|dreigleisig|
|
Langenselbold
|
Hailer-Meerholz*
|
4
|
7
|
2
|
2
|
-
|
3
|dreigleisig|
|
Hailer-Meerholz*
|
Gelnhausen
|
2
|
2
|
1
|
1
|
-
|
2
||
|
Gelnhausen
|
Wirtheim*
|
4
|
6
|
2
|
3
|
-
|
3
||
|
Wirtheim*
|
Wächtersbach
|
2
|
3
|
2
|
2
|
-
|
2
||
|
Wächtersbach
|
Bad Soden-Salmünster
|
4
|
4
|
2
|
3
|
-
|
3
||
|
Bad Soden-Salmünster
|
Steinau (Straße)
|
5
|
|
3
|
3
|
-
|
3
||
|
Steinau (Straße)
|
Schlüchtern
|
6
|
|
3
|
4
|
-
|
4
||
|
Schlüchtern
|
Flieden
|
7
|
|
5
|
5
|
-
|
5
||
|
Flieden
|
Neuhof (Kr Fulda)
|
4
|
|
3
|
3
|
-
|
3
||
|
Neuhof (Kr Fulda)
|
Fulda
|
8
|
|
5
|
2201/2202: 5; sonst: 6
|
-
|
6
||
An allen aufgeführten Bahnhöfen kann überholt werden.
An allen Unterwegshalten muss mindestens eine Minute Aufenthalt eingeplant werden.
An mit * markierten Bahnhöfen muss nur die RegionalBahnen halten.

Generelle Informationen:
  • Es ist ein RegionalExpress (RE) im Stundentakt von 5 bis 24 Uhr zwischen Frankfurt (Main) Hbf und Fulda zu fahren.
  • Es ist eine RegionalBahn (RB) im Stundentakt von 5 bis 24 Uhr zwischen Frankfurt (Main) Hbf und Wächtersbach zu fahren.
  • RE und RB sollen zueinander etwa halbstündlich versetzt fahren.
  • Abweichend von den üblichen Bedienregeln muss sichergestellt werden, dass die erste Verbindung von Fulda (RE) sowie die erste Verbindung von Wächtersbach (RB) spätestens 5:45 in Frankfurt (Main) Hbf eintrifft
  • Abweichend von den üblichen Bedienregeln muss sichergestellt werden, dass die letzte Verbindung nach Fulda (RE) sowie die letzte Verbindung nach Wächtersbach (RB) frühestens 23:15 in Frankfurt (Main) Hbf abfährt
  • Es sind folgende HVZ-Verstärker zu fahren:
    • Mo-Fr: 3 RB im Stundentakt von Bad Soden-Salmünster nach Frankfurt (Main) Hbf, Ankunft 05:30 - 08:30
    • Mo-Fr: 3 RB im Stundentakt von Frankfurt (Main) Hbf nach Bad Soden-Salmünster, Abfahrt 15:30-18:30
    • Mo-Fr: 3 RE im Stundentakt von Gelnhausen nach Frankfurt (Main) Hbf, Ankunft 05:30 - 08:30
    • Mo-Do: 3 RE im Stundentakt von Frankfurt (Main) Hbf nach Gelnhausen, Abfahrt: 15:30 - 18:30
    • Fr: 3 RE im Stundentakt von Frankfurt (Main) Hbf nach Gelnhausen, Abfahrt: 14:30 - 17:30
    • Alternative: Ihr könnt die RE-Verstärker von/nach Gelnhausen auch von/nach Bad Soden-Salmünster führen. Dann können die RB-Verstärker im Abschnitt Gelnhausen - Bad Soden-Salmünster entfallen. Die RE-Verstärker müssen dann zwischen Gelnhausen und Bad Soden-Salmünster die RB-Zeiten nutzen.
    • Mo-Fr: 1 RE von Bad-Soden-Salmünster nach Fulda, Ankunft: 06:30 - 07:30
    • Mo-Fr: 1 RE von Fulda nach Bad-Soden-Salmünster, Abfahrt: 16:30 - 17:30
  • Die Verstärkerfahrten sollten etwa halbstündlich versetzt zu den Regelzügen der jeweiligen Zuggattung fahren.
  • Die maximale Zuglänge für RE-Leistungen beträgt abweichend 8 Wagen (13 Segmente)
  • Zum Halten der Fahrzeiten ist die Grenzlast der Lokomotiven um 3 Wagen zu reduzieren
  • Frankfurt (Main) Hbf ist ein Kopfbahnhof - lokbespannte Züge ohne Steuerwagen oder zweite Lok müssen zum Wenden in die Abstellung.

Informationen zur Dreigleisigkeit
Die Strecke ist zwischen Wolfgang und Hailer-Meerholz dreigleisig. Die Strecke besteht hier aus einer zweigleisigen Strecke (Außengleise) in deren Mitte sich eine eingleisige Strecke (Mittelgleis) befindet.
Die Fernverkehrszüge verkehren dabei grundsätzlich auf den Außengleisen, der Nahverkehr wechselt bei Bedarf auf das Mittelgleis.
Wenn der RE auf das Mittelgleis wechselt oder dieses verlässt, dann ist im betreffenden Bahnhof zu halten.
In Langenselbold besteht die Möglichkeit, auf die mittlere Strecke zu wechseln, diese zu verlassen oder die Möglichkeit, dass sich hier zwei Züge auf dem Mittelgleis kreuzen. Für diesen letzten Fall sind die Kreuzungsregeln auf eingleisiger Strecke zu berücksichtigen.
Fahrten auf dem Mittelgleis sind im entsprechenden Abschnitt im Fahrplan gelb hervorzuheben. Die minimale Zugfolgezeit beträgt sowohl auf den Außengleisen als auch auf dem Mittelgleis 3 Minuten.

Informationen zur doppelten Streckenführung
Die Strecke besteht zwischen Frankfurt (Main) Süd und Hanau Hbf aus zwei unterschiedlichen zweigleisigen Strecken. Die südmainische Strecke führt über Offenbach Hbf, während die nordmainische Strecke Offenbach umfährt.

Grundsätzlich ist es dem Bewerber freigestellt, hier die Streckenführung für die zu planenden Züge zu wählen. Es muss jedoch beachtet werden, dass mindestens die Regelzüge einer Linie (RE oder RB) in Offenbach Hbf halten sollen.

Züge, die die südmainische Strecke nutzen, müssen in Offenbach Hbf halten.
Züge, die die nordmainische Strecke nutzen, müssen im Fahrplan mit einer Durchfahrt ("|") in Ankunfts- und Abfahrtszeile für Offenbach kenntlich gemacht werden.

Zu beachtende Verkehre:
Zwischen Frankfurt (Main) Hbf und Frankfurt (Main) Süd:

Zwischen Frankfurt (Main) Süd und Hanau Hbf (südmainisch):


Zwischen Frankfurt (Main) Süd und Hanau Hbf (nordmainisch):

  • Auf dieser Strecke sind keine weiteren Verkehre zu beachten.

Zwischen Hanau Hbf und Fulda:


Die KBS 641 muss auf ihrem gesamten Laufweg nicht beachtet werden!

Gleisbelegung:
Frankfurt (Main) Hbf: 1 Gleis 40 Minuten, 2 weitere Gleise 10 Minuten
Frankfurt (Main) Süd: 2 Gleise 10 Minuten
Wächtersbach, Bad Soden-Salmünster: 1 Gleis 60 Minuten, 2 weitere Gleise 5 Minuten
Wolfgang, Langenselbold: 2 Gleise 30 Minuten, 1 Gleis 2 Minuten.
Fulda: 1 Gleis 60 Minuten
alle anderen Bahnhöfe: 2 Gleise 20 Minuten

Abstellmöglichkeiten (1 Lok = 2 Triebwagen):
Frankfurt (Main) Hbf, Hanau Hbf, Fulda: unbegrenzt
Bad Soden-Salmünster: 4 Loks
Gelnhausen: 6 Loks

Fahrgastzahlen pro Stunde Mo-Fr (Sa/So)
|
|
RE
|
RB
|
|
05:00-09:00
|
650* (500/200)
|
500 (300/150)
|
|
09:00-15:00
|
500 (600/500)
|
380 (300/300)
|
|
15:00-19:00
|
650* (600/600)
|
500 (400/400)
|
|
19:00-21:00
|
500 (500/600)
|
380 (300/400)
|
|
21:00-24:00
|
200 (200/350)
|
150 (150/150)
|
*Der Zug, der zwischen 06:30 und 07:30 in Frankfurt ankommt, bzw. zwischen 16:30 und 17:30 in Frankfurt abfährt, hat 150 zusätzliche Pendler über die gesamte Strecke zu befördern.
Die Verstärker-Züge von/nach Frankfurt haben jeweils 500 Fahrgäste zu befördern.
Die Verstärker-Züge von/nach Fulda haben jeweils 400 Fahrgäste zu befördern.

Wartungsmöglichkeiten:
|
Betriebswerk
|
Besitzer
|
für Fahrten ab
|
Trassenlänge [km]
|
Trassenpreis [€]
|
Fahrzeit [h]*
|
|
Bw Frankfurt (Main) Hbf
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
0,000
|
0,00
|
0:15
|
|
Bw Frankfurt (Main) Süd
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
4,407
|
13,22
|
0:30
|
|
Bw Darmstadt
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
28,143
|
84,43
|
0:45
|
|
Bw Mainz
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
37,512
|
112,54
|
1:00
|
|
Bw Wiesbaden
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
41,234
|
123,70
|
1:00
|
|
Bw Gießen
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
65,817
|
197,45
|
1:30
|
|
Bw Limburg (Lahn)
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
69,983
|
209,95
|
1:30
|
|
Aw Mannheim
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
77,690
|
233,07
|
1:45
|
|
Bw Heidelberg
||
Frankfurt (Main) Hbf
|
87,089
|
261,27
|
1:45
|
|
Bw Hanau
||
Hanau Hbf
|
0,000
|
0,00
|
0:15
|
|
Bw Frankfurt (Main) Süd
||
Hanau Hbf
|
18,591
|
55,77
|
0:45
|
|
Bw Aschaffenburg
||
Hanau Hbf
|
23,235
|
69,71
|
0:45
|
|
Bw Darmstadt
||
Hanau Hbf
|
45,566
|
136,70
|
1:15
|
|
Bw Gießen
||
Hanau Hbf
|
64,361
|
193,08
|
1:30
|
|
Bw Würzburg
||
Hanau Hbf
|
101,982
|
305,95
|
2:00
|
|
Bw Bebra
||
Fulda
|
56,039
|
168,12
|
1:15
|
|
Bw Würzburg
||
Fulda
|
93,226
|
279,68
|
2:00
|
|
Aw/Bw Kassel Hbf
||
Fulda
|
93,591
|
280,77
|
2:00
|
* - die 0:15h vom Bahnhof in das jeweilige Bw/Aw sind in der Fahrzeit enthalten.


Vergabebedingungen
Bewerbungen mit vollständigem Fahrplan bis zum 03.06.2018, 21:59, hier einreichen.

Der Anbieter, der das billigste Angebot in Verbindung mit dem besten Fahrplan (40%) vorlegt, gewinnt.

Ein guter Fahrplan zeichnet sich aus durch:
  • Fahrzeit RE Fulda - Frankfurt (45%)
  • Fahrzeit RB Wächtersbach - Frankfurt (35%)
  • Abstand RE/RB in Wächtersbach (20%)

Nachtrag 25.04: Fahrzeitenänderung 1603/1604 Hanau - Offenbach
Nachtrag 16.05: Frankfurt Hbf = Kopfbahnhof, ohne Stw. Wenden über Abstellung
« Letzte Änderung: 16.05.2018, 20:02:10 von LeipzigGleis18a » Gespeichert

Spielleitung Fernverkehr

Wolfsbahn - Qualität ist kein Zufall!
BR 189
BahnPlaner

Beiträge: 97

Deutsche Verkehrsgesellschaft (DVG)


« Antworten #1 am: 25.04.2018, 21:28:24 »

Irgendwo ist beim ICE 1603/1604 in der Fahrzeitentabelle zwischen Frankfurt Hbf und Hanau eine Minute zu wenig. Laut Trasse ist die Abfahrt in Frankfurt um 39 und die Ankunft in Hanau um 53 (14 Minuten). Allerdings kommt man laut Fahrzeitentabelle nur auf 13 Minuten.
Gespeichert

-DVG- Wir bewegen Deutschland
LeipzigGleis18a
BahnPlanTeam
Team Ausschreibungen
****
Beiträge: 799

Wolfsbahn (WBA)


« Antworten #2 am: 25.04.2018, 21:50:56 »

Irgendwo ist beim ICE 1603/1604 in der Fahrzeitentabelle zwischen Frankfurt Hbf und Hanau eine Minute zu wenig. Laut Trasse ist die Abfahrt in Frankfurt um 39 und die Ankunft in Hanau um 53 (14 Minuten). Allerdings kommt man laut Fahrzeitentabelle nur auf 13 Minuten.
Stimmt - zwischen Hanau Hbf und Offenbach Hbf sind es jetzt 7 Minuten. Danke für den Tipp Smiley
Gespeichert

Spielleitung Fernverkehr

Wolfsbahn - Qualität ist kein Zufall!
elephant1989
BahnPlaner

Beiträge: 37

Nord-Ost-Hessen-Bahn (NOHB)


« Antworten #3 am: 26.04.2018, 18:56:06 »

Interpretiere ich aus den Angaben richtig, dass bei beiden Zugarten der erste Zug nach und der letzte Zug von Frankfurt den kompletten Laufweg befahren müssen (also RE ab/bis Fulda, RB ab/bis Wächtersbach)?
Gespeichert
LeipzigGleis18a
BahnPlanTeam
Team Ausschreibungen
****
Beiträge: 799

Wolfsbahn (WBA)


« Antworten #4 am: 26.04.2018, 20:20:33 »

Interpretiere ich aus den Angaben richtig, dass bei beiden Zugarten der erste Zug nach und der letzte Zug von Frankfurt den kompletten Laufweg befahren müssen (also RE ab/bis Fulda, RB ab/bis Wächtersbach)?
Genau so ist das gemeint Zwinkernd
Gespeichert

Spielleitung Fernverkehr

Wolfsbahn - Qualität ist kein Zufall!
LeipzigGleis18a
BahnPlanTeam
Team Ausschreibungen
****
Beiträge: 799

Wolfsbahn (WBA)


« Antworten #5 am: 16.05.2018, 20:03:09 »

Bitte beachtet noch, dass der Frankfurter Hauptbahnhof ein Kopfbahnhof ist und lokbespannte Züge ohne Steuerwagen oder zweite Lok daher zum Wenden in die Abstellung fahren müssen.

Der Ausschreibungstext ist dahingehend angepasst worden.

Viele Grüße
Paul
Gespeichert

Spielleitung Fernverkehr

Wolfsbahn - Qualität ist kein Zufall!
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2011, Simple Machines

BahnPlan
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS Dilber MC Theme by HarzeM